Sprache:

AKTUELLE INFORMATIONEN

Unionsinvestitionen hinsichtlich Touristik in der Woiwodschaft Pommern freigegeben!

Datum: 2017-12-18, Zeit15:08:44

Der Bau und Ausbau von Häfen, Segelanlegestellen, Anlegestegen sowie die ganze Infrastruktur von Paddelbootwegen und neue Radwege – das alles entsteht dank Projekten, die mit dem... mehr »

Die nächste Entwicklungsetappe der ¯u³awy-Schleife beginnt

Datum: 2017-12-18, Zeit12:06:17

303 km unvergesslichen Abenteuers, das man während einer Kanu-, Yacht-, Motorboot- oder Hausebootfahrt erleben kann – so anlockend wirbt für sich die ¯u³awy-Schleife, eine der größeren... mehr »

Termin der Regatta um den Pokal der Drei Marschälle nächstes Jahr schon bekannt!

Datum: 2017-11-20, Zeit10:05:13

Obwohl wir noch Jahr 2017 haben, wir laden schon jetzt zur Teilnahme im nächsten Jahr an der Regatta und Pokal der Drei Marschälle ein. 2018 das Wettrennen, die mit jedem Jahr immer... mehr »

Pêtla ¯u³awska/Werderschleife gemeinsam mit der Zatoka Gdañska Danziger Bucht mit Finanzierung werden sich entwickeln

Datum: 2017-11-20, Zeit09:42:57

Vorstandsrat der Pomorskie Woiwodschaft  wählte Projekte zur Finanzierung aus, die zusammen  strategische Unternehmen  bilden wie „Pomorskie Kanurouten”,... mehr »

2. ¦l±skie / Schlesien Wassersport und Freizeit am Wasser Messe in Katowice mit Pêtla ¯u³awska/ Werderschleife

Datum: 2017-11-14, Zeit10:28:08

2. ¦l±skie Targi Wodów Wodnych i Rekreacji WIATR i WODA 2017 took place in Katowice at the International Congress Center on November 10-12, 2017.  The most beautiful yachts, luxury... mehr »

Mit Pêtla ¯u³awska/Werderschleife auf II Internationaler Tourismus Messe World Travel in Nadarzyn

Datum: 2017-10-26, Zeit09:15:59

Vom 20. bis zum 22. Oktober fand in Ptak Warsaw Expo in Nadarzyn bei Warszawa II Edition Internationaler Tourismus Messe World Travel statt.  Während des Events konnte man eine... mehr »

ZUM ARCHIV

Fachtagung für Vorbereitung der Wasserrouten der Werderschleife zur Segelsaison 2017

Datum: 2017-03-13, Zeit12:32:31


Am 9. März 2017 im Marschlands Geschichtspark in Nowy Dwór Gdañski Tiegenhof fand ein Treffen statt, zum Zweck der Einweisung der Besitzer der Infrastruktur im Wassersport in die Entwicklungspläne für Binnenschifffahrt auf dem Gebiet der Woiwodschaft Pomorskie/Pommern und Warmiñsko-Mazurskie/Ermland-Masuren und Benennung ihrer Beschränkungen, Navigationsbarrieren und anderer Probleme der Binnenschiffahrt. Darüber hinaus wurden Maßnahmen bezüglich Vorbereitung zur Segelsaison 2017 auf der Werderschleife besprochen. Unter zahlreichen Gästen war auch Senator der Republik Polen Jerzy Wcis³a anwesend. Den Willkommensgruß und die Vorrede zur Tagung hielt Zbigniew Ptak – Nowodworski Kreisrat. Dann Gra¿yna Kluge Direktorin des Regionalbüros des Marschallamtes der Woiwodschaft Warmiñsko-Mazurskie/Ermland-Masuren in Elbl±g/Elbing und Krzysztof Czopek Direktor des Departments für Infrastruktur des Marschallamtes der Woiwodschaft Pomorskie/Pommern stellten die durch regionale Behörden unternommenen Maßnahmen im Bereich der Entwicklung der Wasserwege dar, insbesondere betreffs Realisation von strategischen Vorhaben der Pêtla ¯u³awska Werderschleife und Zatoka Gdañska/Danziger Bucht und auch Pomorskie Szlaki Kajakowe Pommern Kanurouten. Wiederum Micha³ Górski Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft Pêtla ¯u³awska Werderschleife betonte die Attraktivität der Wasserwege des Weichseldeltas, stellte die Festsetzungen vor, die mit der Organisation der Schifffahrt auf den Wasserrouten verbunden sind und auch Leistungen im Funktionieren von Marinas/Wasserwanderstützpunkten. Wie der Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft betonte, man kann sich über Jahresergebnisse bzgl. Anstieg von Touristen- und Segleranzahl zu Besuch in Häfen und Wasserwandstützpunkten der Werderschleife freuen. Von Angaben für das Jahr 2016 ergibt sich, daß insgesamt über 10 Tausend Personen die Wasserwandstützpunkte nutzten. Es war auch die Rede über die Vorbereitungen zur diesjährigen touristischen Saison, Öffnungszeiten/ Betriebszeiten von Zug-, Ponton-, Bahnbrücken und Schleusen, Vorschläge zur Änderungen im Funktionieren dieser Anlagen/Einrichtungen wurden dargestellt, die einen großen Einfluß auf die freie/unbeschränkte touristische Nutzung von Binnenwasserrouten. Die Vorschläge stellte u.a. Piotr Salecki – Besitzer vom Portal www.zalewwislany.pl dar. Es wurden auch Postulate und Anmerkungen des Wassersportmilieus dargestellt, die Verbesserung von Schifffahrt auf den Routen der Werderschleife betreffen. Zur Haupterwartungen, auf die Piotr Salecki hinwies, gehören u.a. Kennzeichnung/Beschilderung des Ansatzes zu Fluß Pas³êka und Wis³a Królewiecka/König Weichsel , Weichselmündungen, Kennzeichnung/Beschilderung vom Wasserwandstützpunkt Nadbrze¿e [Ufergebiet], Ausstellung der zusätzlichen Leuchtboje am Stausee Gdañsk/Danzig (die zurzeit nicht leuchtet), Festsetzung der Öffnungszeiten von der Schleusen für die ganze Saison seit Anfang April jedes Jahr, Aufstellung neben der Hinweisschilder „Ende der befahrbaren Wasserroute” Informationsschilder „touristische Wasserroute” oder auch Führung aller Stromlinien am Fluß Szkarpawa unter dem Flußboden. Ein getrenntes Postulat war die Frage der Renovierung/Sanierung der Przegalina Schleuse. Die Teilnehmer beantragten, die Schleuse wird nicht im Mai 2017 gesperrt, zumal wenn wir Gedenkfeier des Weichsel-Jahres haben (zahlreiche Floßfahrten, Segelregatta und Schifffahrten werden auf der Weichselroute bis zu Gdañsk/Danzig stattfinden ) und Verschiebung der Sanierung/Renovierung mindestens auf September 2017. Außerdem Krzysztof Roman Direktor des Regionalen Vortandes der Wasserbewirtschaftung in Gdañsk/Danzig stellte Information über 2016 durchgeführte und in den nächsten Jahren geplante Vorhaben im Bereich der Wasserwegentwicklung am Weichsel-Delta dar (Sanierung der Schleuse Przegalina, Bau und Renovierung der Buhnen am Weichsel, Stemmtore am Tuga, Verbesserung der Tiefenbedingungen am König Weichsel/ Wis³a Królewiecka). Hingegen zu den wichtigsten Herausforderungen, die vor der Seeverwaltung stehen, sind nach Ansicht von Anna Stelmaszyk-¦wierczyñska stellvertetende Direktorin des Seeamtes in Gdynia Bau vom Segelkanal durch Mierzeja Wi¶lana/Frische Nehrung, Bau von Wellenbrecher im Fischerhafen in Piaski, Umbau vom Passagier-Pier in Krynica Morska oder Verbesserung von Navigationsbedingungen im Mündungsabschnitt des Flusses Pas³êka. Zum Abschluss des Treffens wies Senator Republik Polens Jerzy Wis³a auf den Bedarf der Sicherheitsverbesserung für Wagen-Nutzer auf den Stapeln des Elbl±ski Kanals/Elbing-Osterode-Kanals hin. Zu diesem Thema seine praktischen Beobachtungen stellte auch Zbigniew Ptak vor, der im Namen des Wassersportlobbys an den Verwalter der Route um Konstruktionsänderungen appellierte, die Stabilisierung der Transporteinheit auf den Stapeln erleichtern.

Januar 2018
Son Mon Di Mi Do Fr Sam
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
             

20

Januar 2018

 (31%)

 (24%)

 (25%)

 (20%)

Wenn Sie sich über verschiedene Veranstaltungen und Events mit der Schleife verbunden informiert werden möchten ¯u³awska den Newsletter abonnieren. Geben Sie Ihre E-Mail und kommen unserer Datenbank

Sie können jederzeit den Newsletter abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile per E-Mail eingereichten





~Admin

¯adne posty (je¶li nie s± obra¼liwe) nie s± usuwane z naszego forum....

~EDU

O jakich ³odziach mowa?

~salo

Podzieli siê kto¶ wiedz± o planowanych w tym roku sp³ywach, regatach,...

Projekt wspó³finansowany przez Uniê Europejsk± z Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego

Urz±d Marsza³kowski Województwa Pomorskiego, Departament Infrastruktury, ul. Okopowa 21/27, 80-810 Gdañsk, tel: 58 32 68 171, petla@pomorskie.eu

Zamkniêcie ¶luz i ¿eglugi na administrowanych drogach wodnych

Menu