Sprache:

GRUNDLAGEN

Kennzeichnung der Navigation

Vademecum eines Wassersportlers

sicheres Segeln auf dem Frischen Haff

Womit kann geschwommen werden?

Dekalog eines Wassersportlers

Info-Blätter

Schleusen

Brücken

 

PROJEKT

Zulawska Loop is attractive tourist and natural waterway that connects waterways of the Vistula River, the Martwa River, the Szkarpawa River, the Krolewiecka Vistula River, the Nogat River, the... mehr »

VIRTUELLE TOUR

Das Zentrum für Virtuelle Besichtigung und Freizeit der Werder-Schleife ist eine multimediale Plattform, welche auf beeindruckende Art und Weise die im Rahmen der Entwicklung von Häfen und... mehr »

E-REISEHUHRER

Der virtuelle Reiseführer über die Werder-Schleife ist ein Nachschlagewerk über Wasserwege im Weichseldelta und Frischen Haff. Das Tool ermöglicht den Wassersportlern notwendige Informationen... mehr »

Vademecum eines Wassersportlers

Womit kann geschwommen werden?

Die Binnenwasserstraßen begrenzen jede Möglichkeit zur Schifffahrt. So sind also Ihre entsprechenden Anforderungen an die Wasserausrüstung zu erfüllen. Hier wird empfohlen, mit dem Paddelboot, an dessen Decke zwei Personen bei 100 kg Belastung im Schnitt 10 km/h zurücklegen können, zu schwimmen. Durch spezifische Konstruktion des Paddelboots gibt es eine Möglichtkeit zum Schwimmen auf aufregenden Fahrwassern, ohne auf ungekennzeichnete Routen und auf flache Meliorationskanäle verzichten zu müssen. Bei Überwindung von Hindernissen lässt sich es leicht tragen. Mit den ähnlichen Eigenschaften zeichnet sich auch ein Ponton mit Motorantrieb aus. Schwertboote oder Ballast- Schwertboote (max. Breite beträgt 2,5 m) sind mit dem Auto leicht zu befördern. Der Höchsttiefgang beträgt bis 60 cm. Diese Gruppe gilt auch für die Motorboote und Yachten. Die Ballastkiel-Jachten verfügen über einen Tiefgang von nicht mehr als 1 m und kennzeichnen die große Geräumigkeit, wie auch die große Stabilität. Das Anlegen am Ufer sowie Auflaufen auf eine Sandbank und ein Steinriff ist jedoch unmöglich, ohne sich viel Mühe zu geben. Sehr populär werden die Motorboote, an deren Decke man das ganze Jahr wohnen kann. Darüber hinaus sind Sie von Anlegestellen und vom Hinterland unabhängig. Es darf an jeden beliebigen Platz gezeltet und biwakiert werden. Es gibt keine Notwendigkeit, bei mehrtägigem Schwimmen in den Hafen einlaufen zu müssen. Die Motorboote gelten ebenfalls für „Hausboote”. Ihre Schwäche ist aber ein möglicher starker Abdrift durch Winddruck auf die große Oberfläche des Bords und der Kabine. Alle Boote sind geeignet zu markieren und auszustatten. Von der Pflicht der Registrierung sind befreit, Boote mit einer Länge von nicht mehr als 5 m sowie mit dem Motor mit einer Leistung von nicht mehr als 5 kW (6,67 PS).

April 2018
Son Mon Di Mi Do Fr Sam
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
             

26

April 2018

Czy twoim zdaniem do p³ywania po Pêtli ¯u³awskiej przyda³aby siê nowa aplikacja z nawigacj± na telefon?

JA (66%)

NEIN (34%)

Wenn Sie sich über verschiedene Veranstaltungen und Events mit der Schleife verbunden informiert werden möchten ¯u³awska den Newsletter abonnieren. Geben Sie Ihre E-Mail und kommen unserer Datenbank

Sie können jederzeit den Newsletter abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile per E-Mail eingereichten





~Admin

¯adne posty (je¶li nie s± obra¼liwe) nie s± usuwane z naszego forum....

~EDU

O jakich ³odziach mowa?

~salo

Podzieli siê kto¶ wiedz± o planowanych w tym roku sp³ywach, regatach,...

Projekt wspó³finansowany przez Uniê Europejsk± z Europejskiego Funduszu Rozwoju Regionalnego

Urz±d Marsza³kowski Województwa Pomorskiego, Departament Infrastruktury, ul. Okopowa 21/27, 80-810 Gdañsk, tel: 58 32 68 171, petla@pomorskie.eu

Wznowienie pracy ¶luz oraz otwarcie ¿eglugi

Menu